Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Ein virtuelles 3D Modell der Welt - Franz Leberl

Ein virtuelles 3D Modell der Welt - Franz Leberl

Programm

  • Eröffnung
    Harald Kainz
    Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c.
    Rektor der Technischen Universität Graz
  • 1018 – Ein virtuelles 3D Modell der Welt
    Franz Leberl
    em.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn.
    Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen der TU Graz

Moderation:
Josef Affenzeller
Hon.-Prof. Univ.-Doz. Dipl.-Ing. Dr.techn.
Forum „Technik und Gesellschaft“ der TU Graz


Anschließend Buffet


Detailinformationen

 


 

Zur Reihe "Nachhaltige Entwicklungen an der TUGraz und ihre Initiatoren"

Die Technische Universität Graz ist aus dem 1811 gestarteten Unterricht am Joanneum hervorgegangen, dessen Ziel es von Beginn an war, das Wissen der Gegenwart durch Anwendung in der Praxis in besonderer Weise für das Wohl der Menschen nutzbar zu machen. In dieser Veranstaltungsreihe aus Anlass des 200-jährigen Bestandes des eigenständigen technischen und naturwissenschaftlichen Unterrichtes in Graz werden ausgewählte Persönlichkeiten vorgestellt, die der Verwirklichung dieses Gründungsgedankens in herausragender Weise entsprochen haben.

 


 

Lebenslauf Franz Leberl

Aus Kirchberg am Wechsel. Matura 1963, BEA Liebenau. Dipl.-Ing. [TU Wien 1967]. Dr. techn. [TU Wien 1972]. Habilitation [TU Graz 1976].

Nach dem Bundesheer ging es 1969 nach Delft in ein Entwicklungshilfeinstitut für angepasste Technologie. 1974 folgte NASA, 1976 eine Assistenzstelle, ab 1980 eine a.o. Professur an der TU Graz. 1984 - 1992 Unternehmer in den USA. 1992 Ordinariat an der TU Graz [Informatik-Institut für Maschinelles Sehen und Darstellen]. Karenzierung 1996-1998 wegen Alleingeschäftsführung des Forschungszentrums Seibersdorf und 2003-2007 wegen Arbeiten an einer digitalen Luftbildkamera.

Wissenschaftliche Leistungen sind durch 15 Patente, 48 betreute Dissertanten, 362 Publikationen und Auszeichnungen charakterisiert. Wechsel zwischen USA und Österreich, Universität und Wirtschaft, Photogrammetrie und Informatik kennzeichnen die Laufbahn. Die Gründungen der Firma Vexcel [USA, 1985] und Vexcel Imaging [Graz, 1993] resultierten in einem 2006-Exit via Microsoft.

2008 Dekan für Informatik, 2013 Emeritierung.

Bookmark & Share: